Ausflugszeit in der Grundschule


Was haben Polizei, Kartoffeln, Äpfel und Zähne gemeinsam? Alle Themen wurden in den letzten Wochen in vielen Klassen der Grundschule behandelt und waren Grund für einen Ausflug.

Bei Grün darfst du gehen, bei Rot musst du stehen!
Die neuen Erstklässler/-innen bekamen Besuch von Verkehrspolizisten. Beim gemeinsamen Spaziergang wurden ihnen die wichtigsten Verkehrsregeln erklärt – besonders die für sie relevanten. Das Verhalten von Fußgängern im Straßenverkehr wurde außerdem mit einigen Übungen im laufenden Straßenverkehr trainiert – wie etwa das richtige Überqueren einer stark oder leicht befahrenen Straße.

Die sehen ja aus wie die Minions!
Ja, der Anblick war zum Schmunzeln, als die Kinder der 2a in gelben Warnwesten mit Bananen in der Hand den Rückweg antraten. Nach unserem Besuch in der Obst- und Gemüseabteilung des Rewe, bei dem die Kinder möglichst viele Obst- und Gemüsesorten notierten, bekam jeder eine Banane geschenkt. Wieder in der Klasse angekommen, konnten wir die Ergebnisse auswerten, die Siegergruppe ehren und uns die Bananen schmecken lassen. Auch die 2b hatte Freude an ihrem Ausflug und feierte den Abschluss der Unterrichtseinheit mit saftigen Birnen.

Die Äpfel sind reif!
In Alten-Buseck hatte die Keltersaison begonnen – wir waren live dabei! An zwei Freitagen besuchten die Klassen 2a und 2b die Kelteranlage vor Ort. Die Kinder konnten den Weg vom Apfel zum Saft miterleben und bekamen die einzelnen Arbeitsschritte an der Anlage erklärt. Besonders begeistert hat die Möglichkeit, eigene Äpfel in die Anlage zu geben und zu erleben, wie „aus meinem Apfel Saft wird“. Die Kostprobe davon war natürlich ein besonderer Genuss!

Zeig mir deine Zähne!
Sonst auch mal von bangen Gefühlen begleitet, heute in freudiger Erwartung besuchten die beiden 3. Klassen Herrn Naguib Attia in der Zahnklinik. Einleitend erhielten die Kinder Informationen mit Fotos rund um Zahnaufbau und Zahnpflege. Wie bei einer Vorlesung fand dies in einem Hörsaal statt – die Kinder waren für einen Tag richtige Zahnmedizinstudenten! Anschließend wurde es praktisch: In zwei Gruppen besuchten die Kinder ein Behandlungszimmer und Herr Attia zeigte und erklärte die Instrumente. Ein Kind durfte dabei sogar wie ein Patient auf dem Zahnarztstuhl Platz nehmen. Als weiteres Highlight konnten die Kinder von sogenannten Übungsköpfen Gebissabdrücke nehmen und durften jeweils einen Abdruck behalten.

Hab den Wagen vollgeladen, voll mit kleinen Kinderlein!
In Hüttenberg bei Familie Haupt war der Acker voll mit reifen Kartoffeln. Hier kam ein Wagen voll mit Drittklässlern/-innen sehr gelegen, die mit großem Eifer und viel Spaß die Kartoffeln aus der Erde holten. Danach schmeckte das Frühstücksbrot an der frischen Luft gleich nochmal so gut!


Back to Top

Magazin auswählen

Magazin 143 Magazin 143
Magazin 142 Magazin 142
Magazin 141 Magazin 141
Magazin 140 Magazin 140
Magazin 139 Magazin 139
Magazin 138 Magazin 138
Magazin 137 Magazin 137
Magazin 136 Magazin 136
Magazin 135 Magazin 135
Magazin 134 Magazin 134